Wechseln zu: Navigation, Suche

Baukasten:Paper vs Laptop

Papier vs. Laptop

Paperlaptop.jpg


Um die große Papiernutzung einzuschränken wird immer häufiger auf Digitalisierung aller möglichen Dokumente etc. zurückgegriffen. Dabei wird teilweise übersehen, dass diese Alternative ebenso nachteilbehaftet ist. Zwischen den Endgeräten und der Infrastruktur der digitalen Welt werden eine Menge an Ressourcen genutzt. Es stellt sich die Frage, ob es nun wirklich umweltfreundlicher ist, anstatt Papier digitale Alternativen zu verwenden. Die Problematik ist nun, dass sich diese Frage nicht so einfach beantworten lässt, da Produktion, Nutzung, Entsorgung und andere Teilgebiete sehr vielschichtig und komplex sind. Der Ressourcenverbrauch hängt dabei von vielen Faktoren ab. Wir wollen hier beispielhaft die Produktion, Nutzung und Entsorgung von Laptop und Papier betrachten, um einen Einblick in diese Komplexität zu geben.

Titel
Papier vs. Laptop
Thema
Ein Vergleich der Umwelteinflüsse bei der Nutzung von Papier im Vergleich zur Nutzung des Laptops im Alltag
Typ
Spiel, Quiz, Wissensspeicher
Schlagwörter
Herstellung, Nutzung, Recycling, Vergleich, Reflexion, Umwelt
Lernziele
Die Teilnehmenden sollen sich mit den drei, von uns gewählten, Stufen der Produktlebenszyklen von Papier und Laptop auseinandersetzen (Produktion, Nutzung, Recycling) und sich mit Hilfe von Input-Informationen einen möglichst guten Überblick verschaffen. Da es kein Untersuchungsergebnis zu dem Thema gibt, geht es vor allem darum, sich mit dem Thema auseinander zu setzen und im Anschluss eventuell bewusster zu handeln.
Kompetenzen
Kommunikation, Diskussion als Mittel zur Wissensgewinnung/-verarbeitung, Partizipation, Lesen von Inputkarten und Nutzen/Weitergabe der Informationen
Lernformen
faktenorientiert, systemorientiert
Methoden
Quiz und Spiel in Kleingruppen, kurze Diskussion über das Thema in der ganzen Gruppe
Gruppengröße
6-15 Teilnehmer
Dauer
etwa 60-70 Minuten
Material und Räume
Infokarten und Quizkarten liegen im Umschlag, sowie als Download in der Cloud.
Qualität
sehr gut
Semester
Sommersemester 2018


Vorbereitung

Vorbereitung für die Moderation

Die Moderation sollte sich in das Thema eingelesen haben und es kurz vorstellen können. Die Absprache zur Zeit, zu welcher die Stationen gewechselt werden, sollte im Vorhinein erfolgen und kontrolliert ablaufen. Ansonsten muss nur die Diskussion geleitet werden können und die Stationszuständigen sollten ihr Material kennen. Eine Abschlussrunde sollte mit einem Schlusswort enden.

Vorbereitung für die Teilnehmenden

Es sind keine Vorbereitungen seitens der Teilnehmer notwendig.

Materialien und Räume

Die benötigten Materialien stehen alle im Umschlag bzw. in der cloud zum ausdrucken zur Verfügung.

Im Raum sind keine größeren vorbereitenden Maßnahmen notwendig.

siehe „Materialien zur Durchführung“, „Vorbereitung im Raum“

Ablaufplan.

Vorbereitung im Raum

1. Drei große Tische vorbereiten und einen Stuhlkreis bilden.

2. Unterlagen der einzelnen Spiele auf drei großen Tischen ausbreiten.

00. Minute - Begrüßung und Einführung.

Die Moderation begrüßt die Teilnehmenden und stellt den Ablauf des Seminartermins vor.

02. Minute - In das Thema einsteigen.

Die Teilnehmenden werden gefragt, warum und wie Sie Papier und/oder das Laptop in ihrem Alltag nutzen.

10. Minute - 1. Runde Gruppenarbeit.

Die Telnehmer werden in drei Gruppen aufgeteilt und absolvieren nach einer kurzen Einleitung durch die Experten das erste Spiel.

22. Minute - 2. Runde Gruppenarbeit.

Die Gruppen wechseln zum nächsten Tisch.

34. Minute - 3. Runde Gruppenarbeit.

Die Gruppen wechseln zur letzten Station.

46. Minute - Abschlussdiskussion.

Nachdem sich die Gruppen wieder im Stuhlkreis zusammenfinden, beginnt die Diskussion über die gewonnen Erkenntnisse der Gruppenarbeit. Dabei wird die Anfangsfrage wieder ins Spiel gebracht und die Teilnehmer sollen sich Überlegen ob Sie ihr Nutzungsverhalten bezüglich Papier und Laptop nun ändern wollen. Ebenfalls interessant kann die Frage sein welche neuen Erkenntnisse die Teilnehmer nach dem Baustein erworben haben und welche Fakten überraschend waren.

60. Minute - Verabschiedung und Ende des Bausteins.

Hinweise und Anmerkungen.

Von den Verfasser_innen.

Es gibt viele verschiedene, sich teilweise widersprechende Informationen zu dem Thema. Zum Einlesen ist die Seite des Umweltbundesamtes (Vergleich von Frischfaserpapier und Recyclingpapier) sehr gut geeignet.

Gekürzte Variante.

Der Baustein beansprucht mindestens 60 Minuten, je nach Beteiligung der Teilnehmer kann aber auch mehr Zeit in Anspruch genommen werden. Die Informationen sind allerdings für 60 Minuten ausgelegt.

Falls weniger Zeit zur Verfügung steht, kann die Stationsarbeit auf zwei Gruppen mit zwei Stationen reduziert werden und eine Station wird für alle gemeinsam als kurzer Input-Vortrag vorgestellt. Zum Beispiel könnte nach Abschluss der Gruppenarbeiten (Produktion, Nutzung) eine kurze Zusammenfassung der Recyclingmöglichkeiten erfolgen und anschließend die Abschlusssitzung. Die Diskussionszeit innerhalb der Stationsarbeit ist relativ wichtig und sollte nicht gekürzt werden.

Materialien zur Durchführung.

1. Gruppe: Herstellung.

- 2 Infokarten

- 3-teilige Weltkarte

- 12 mal Ressourcenkärtchen, dabei stehen die unterschiedlichen Farbränder jeweils für Papier oder Laptop (dunkelblau = Papier, hellblau = Laptop)


Die TeilnehmerInnen haben die Rohstoffkarten vor sich. Gemeinsam sollen sie überlegen, welche Rohstoffe aus welchem Land kommen. Die Wasserkarten können hierbei nicht zugeordnet werden, sondern sollen eher als Infokarte zum Wasserverbrauch (Papier vs. Laptop) dienen. Nach der Zuordnung können die Karten umgedreht werden. Auf der Rückseite stehen die Infos zur Herkunft. Anschließend gibt es einen kurzen mündlichen Input als Zusammenfassung zu den Infokarten, eine gemeinsame Diskussion über die Auswirkungen der Herkünfte der Rohstoffe auf Umgang mit Arbeitenden vor Ort, die Transportemissionen sowie Umweltauswirkungen des Rohstoffabbaus. Natürlich können die TeilnehmerInnen hier auch eigene Gedanken einbringen. Anschließend werden die Infokarten verteilt und jede*r kann sich nochmal einen kurzen Überblick verschaffen. Diese Station dient vor allem der Verdeutlichung der Wege, welche ein Produkt schon vor dem eigentlichen Gebrauch zurücklegt. Hierbei sollen auch Unterschiede zwischen der Rohstoffmenge von Papier und Laptop, sowie den Produktionsstandorten erkannt werden.

2. Gruppe: Nutzung.

- 2 Infokarten

- 2 Quizkarten

- mehrer Lösungsbögen (leer)

- Lösungsbögen (ausgefüllt) zur Kontrolle

Jeder beantwortet die 16 Fragen für sich und am Ende wird verglichen/aufgedeckt. Danach werden die Infokarte vorgestellt/gelesen.

3. Gruppe: Recycling.

- 2 Infokarten

- 2 x mal Schätzfragen

Infokarten lesen. Der Reihe nach ziehen Teilnehmer eine Karte und lassen alle anderen schätzen.

Literaturhinweise und Quellen.

Quellen Produktion:

Bilder:

Holz: http://www.energy-mag.com/wp-content/uploads/2015/02/holz_nachhaltig_co2-neutral_energy-mag.jpg

Wasser: https://contentpool.wirtschaftsverlag.at/files/styles/article-panorama/public/uploads/images/2016/09/21/thinkstockphotos-512543300.jpg?itok=cApivVkS

Kasserit: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/d/d9/Cassiterite-113392.jpg/431px-Cassiterite-113392.jpg

Coltan: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/a/af/Ferrocolumbite-Manganotantalite-rh3-36a.jpg/220px-Ferrocolumbite-Manganotantalite-rh3-36a.jpg

Zinn: https://www.all-electronics.de/wp-content/uploads/2016/03/Balver-Zinn-01-Barren-SN100C.jpg

Gold und Silber: https://topkonzept-blog.de/wp-content/uploads/2009/02/barren-au-ag.jpg

Wolfram: http://anorganik.chemie.vias.org/img/elementares_wolfram.jpg

Tantal: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/8/83/Tantalum_single_crystal_and_1cm3_cube.jpg

Chemikalien : https://www.berliner-zeitung.de/image/23549800/2x1/940/470/4d48db59a788f5b6bb087cb53465bf15/HP/fotolia-61176846-xl-jpg.jpg

Fabrik: https://thumbs.dreamstime.com/b/fabrik-industrielle-ikonen-des-kraftwerks-44235079.jpg

Infos :

https://www.umweltbundesamt.de/papier-druckerzeugnisse

Weltkarte :

https://i.pinimg.com/originals/84/6d/77/846d773f14653b683dfc746abac152ff.jpg

Quellen Nutzung:

siehe Infokarten

Quellen Recycling:

https://www.conserve-energy-future.com/recyclingcomputer.php

https://www.conserve-energy-future.com/e-waste-recycling-process.php

https://www.ecowoman.de/30-wohnen-haushalt/87-recyclingpapier-vorteile

https://www.papierverarbeitung.de/wpv/presse-und-service/infomaterial/vdp_Papierrecyceln.pdf

https://www.veolia.de/unsere-leistungen/unsere-leistungen/ressourcen-loesungen/papierrecycling