Wechseln zu: Navigation, Suche

Baukasten:Textilindustrie und virtuelles Wasser

Textilindustrie und virtuelles Wasser

Virtuelle-textilien.jpg


Mithilfe eines Quiz' wird eine Art Wettbewerb zwischen verschiedenen Gruppentischen stattfinden, dessen Sieger belohnt wird. Außerdem wird eine kurze Einführung zum Thema virtuelles Wasser durchgeführt. Die Studierenden lernen verschiedene Fälle zum Thema Textilindustrie und Wasserverbrauch kennen und diskutieren die Folgen, die daraus entstehen. Zum Schluss findet ein Kleidertausch statt, bei dem die Studierenden eine Möglichkeit kennenlernen, den individuellen virtuellen Wasserverbrauch zu reduzieren.

Titel
Textilindustrie und virtuelles Wasser
Thema
Lehreinheit über den Wasserverbauch in der Textilindustrie und daraus resultierende Folgen.
Typ
Baustein, Kleidertausch
Schlagwörter
Wasser, Textilindustrie, Wasserverbrauch
Lernziele
Bewusstsein über die Probleme der Textilindustrie und den Wasserverbrauch während des Lebenszykluses eines Produktes.
Kompetenzen
Reflexion / Veränderung des eigenen Handelns,
Lernformen
kreativ, kooperativ, faktenorientiert
Methoden
Quiz, Gruppenarbeit, Präsentation, Diskussion
Gruppengröße
20-40
Dauer
60 Minuten. Kleidertausch und evtl. eine Phase des Quiz' könnte man rausnehmen. Dann sind es 40min.
Material und Räume
Einführungsvideo, Quiz-Fragen, Texte zu den vier Fällen. Der Punkt Download wird automatisch eingefügt und verweist immer auf die gleiche Seite.
Qualität
ausgezeichnet.
Semester
Sommersemester 2017.


Vorbereitung

Vorbereitung für die Moderation

Das Quiz, der Ablauf und die Preisverleihung des Quiz' sollten durchgegangen werden. Es sollten die Fälle durchgegangen werden. Außerdem sollte das Video und weiterführende Videos zu dem Thema geschaut werden, um genügend Hintergrundwissen zu haben. Es sollte eine Woche vorher eine E-Mail gesendet werden an alle Teilnehmenden. Diese sollte die Bitte beinhalten, eventuell Kleidung mitzubringen für den Kleidertausch. Die durchführende Gruppe sollte hierbei auch Kleidung mitbringen.

Vorbereitung für die Teilnehmenden

Die Teilnehmenden sollten die E-Mail lesen. In dieser steht, dass alte Kleidung mitgebracht werden kann. Diese wird für den Kleidertausch am Ende des Bausteins benötigt.

Materialien und Räume

  • großer Raum
  • Beamer
  • Laptop
  • großer Stuhlkreis
  • 3-6 Gruppentische
  • Preis für Gewinner des Quiz
  • Plakate
  • Quiz-Fragen
  • Drei Fälle
  • Zettel für die Antworten der Gruppen
  • Schreibmaterialien für die Gruppen

Ablaufplan.

Vorbereitung im Raum

Der Beamer und der Laptop sollten angeschlossen werden und die Powerpoint Präsentation, sowie das Einführungsvideo bereits geöffnet sein. Außerdem sollten 3-6 Gruppentische vorbereitet werden. Außerdem sollten die Fälle auf den Gruppentischen verdeckt verteilt werden. Bei mehr als 3 Gruppen erhalten einige Gruppen den gleichen Fall. Es sollten 2-3 weiße Zettel (A4, A5) und Stifte pro Tisch verteilt werden. Neben den Gruppentischen sollte ein Stuhlkreis für alle Teilnehmenden bereit stehen, da dieser im Verlauf des Bausteins benötigt wird.

00. Minute - Begrüßung und Ankündigungen.

Die Moderation begrüßt die Teilnehmenden, stellt sich vor und startet dann den Baustein. Es sollten 3-6 Gruppen durch Abzählen gebildet werden.

01. - 10. Minute - Gruppenquiz: Phase I

Die Spielregeln werden erklärt. Jede Gruppe beantwortet die Fragen auf ihren Zetteln, die ihnen bereitgestellt werden. Die Gruppen sollen auf diesen Zettel einen Gruppennamen raufschreiben. Pro richtiger Antwort gibt es einen Punkt. Für schwierigere Fragen kann es auch zwei Punkte geben. Die Fragen werden nun durchgegangen. Direkt im Anschluss an die Frage sollte die richtige Antwort genannt und erläutert werden. Dabei sollten Hintergrundinformationen genannt werden, die auf dem Blatt der "Phase I" zu finden sind. Die Informationen können durch neuere Zahlen (wenn vorhanden) ersetzt werden.

11. - 14. Minute - Video

Das Einführungsvideo wird gestartet und den Teilnehmenden präsentiert. Während die Teilnehmenden beschäftigt sind, werden die Punkte der Phase I ausgezählt. Außerdem wird das Plakat im Raum aufgehängt, welches einen Überblick über grünes, blaues und graues Wasser gibt. Dieses sollte so angebracht werden, dass es allen Teilnehmenden als Stütze während des Bausteins dient.

15. - 24. Minute - Gruppenquiz: Phase II

Die Fragen der Phase II werden jeweils vorgelesen und durch die Gruppentische beantwortet. Die richtige Antwort wird direkt nach der Frage genannt und es werden Hintergrundinformationen dazu geliefert. Pro richtige Antwort gibt es einen Punkt. Bei schwierigeren Fragen können auch zwei Punkte vergeben werden. Die Punkteauszählung erfolgt im nächsten Schritt während der Bearbeitung der Fälle.

25. - 40. Minute - Gruppenphase

Die Gruppen bearbeiten ihren Fall und lesen diesen durch. Den Fall finden die Gruppen verdeckt auf den Gruppentischen. Wenn es zu viele Gruppen sind, können mehrere Gruppen den gleichen Fall bearbeiten. Die Gruppen sollen ein Plakat zu ihrem Fall erstellen, welches den Fall erläutert. Dieses Plakat soll möglichst kreativ sein und wenig bis keine Wörter beinhalten. Die Teilnehmenden sollen ihrer Kreativität freien Lauf lassen.

41. - 60. Minute - Vorstellung der Gruppenergebnisse und Abschlussdiskussion

Die Gruppen werden nun in einen großen Stuhlkreis gesetzt. Die Plakate werden in die Mitte gelegt und jedes Plakat wird von einem Gruppenmitglied vorgestellt. Die Teilnehmenden sollen direkt nach der Vorstellung des jeweiligen Plakats Fragen stellen können, sodass eine kleine Diskussion entsteht. Nach der Vorstellung der Plakate und der Diskussion dieser, kann mithilfe von Leitfragen eine allgemeinere Diskussion angestrebt werden. Mögliche Leitfragen wären:

  • Wie könntet ihr selber, mit einfachen Methoden, euren virtuellen Wasserverbrauch reduzieren?
  • Warum ist Hanf als Alternative zu Baumwolle so wenig verbreitet?
  • ...

Außerdem kann, je nach Intensität der Diskussion, das Video zu Lederalternativen gezeigt werden. Anhand dieses Videos kann ebenfalls diskutiert werden, wie Alternativen auszusehen haben und warum dieses nicht oder nur wenig genutzt werden.

Nach dem Baustein

Es sollte ansprechende Musik gestartet werden und der Kleidertausch kann stattfinden. Die Teilnehmenden können untereinander die mitgebrachte Kleidung tauschen, um so die Lebensdauer der Kleidungsstücke zu erhöhen. Übrig gebliebene Kleidung wird gespendet. Es ist nicht notwendig Kleidung mitzubringen. Es kann trotzdem etwas mitgenommen werden. Bei Bedarf kann eine Kleiderstange organisiert werden, an dem die Kleidung hängt.

Hinweise und Anmerkungen.

Von den Verfasser_innen.

Die Fragen der Quizphasen können ggf. angepasst werden, sodass andere Schwerpunkte gelegt werden. Die Phase I legt hierbei den Fokus auf die Textilindustrie und den Verbrauch an Wasser (allgemein). Die Phase II kann hierbei, nach dem Betrachten des Videos, tiefergehende Informationen abfragen. Außerdem kann der Preis variiert werden. Eine Empfehlung seitens der Ersteller wäre ein Preis, der kaum virtuelles Wasser benötigt. Zumindest sollte der Anteil an grauem Wasser sehr gering sein.

Gekürzte Variante.

Der Baustein ist zeitlich flexibel. Die Quizphasen können gekürzt werden bzw. bei Bedarf komplett rausgenommen werden. Ohne das Quiz und durch eine minimal gekürzte Gruppenphase lässt sich der Baustein in 30-35 Minuten durchführen. Es wird empfohlen das Quiz durchzuführen, um einen ersten Einstieg in den Baustein zu erhalten und nicht direkt mit Inhalt (den drei Fällen) zu starten.

Materialien zur Durchführung.

Die Materialien befinden sich alle im Anhang (TUB-Cloud). Die Dateinamen lauten: Fälle, Gruppenquiz Phase I und II, Plakat Wasserarten, Präsentation_Quiz, Videolinks.

Quiz-Fragen

Es sollten die Quiz-Fragen mit Antworten ausgedruckt werden, damit der Spielleiter diese zur Hand hat. Außerdem kann hierbei eine Powerpoint Präsentation genutzt werden, damit die Teilnehmenden die Fragen stets sehen können, während sie diese beantworten.

Drei Fälle

Die drei Fälle sollten vorher ausreichend ausgedruckt werden, um diese auf den Gruppentischen zu verteilen.

Plakate & Schreibmaterial

Es sollten 3-6 leere Plakate und Schreibmaterial zum Beschreiben dieser vorbereitet und auf den Gruppentisch verteilt werden. Außerdem werden kleine Zettel (A4, A5) benötigt, damit die Gruppen ihre Antworten der Quiz-Phasen notieren können.

Literaturhinweise und Quellen.

Die Quellen befinden sich direkt auf den Fällen und der Fragenliste des Quiz'.