Wechseln zu: Navigation, Suche

Baukasten:Good Life Products

Good Life Products

[[Datei:{{{Bild}}}|380px]]


In dieser Lerneinheit soll den Teilnehmern ein Bewusstsein für Nachhaltigkeitsaspekte bei Produkten, die sie möglicherweise regelmäßig nutzen, vermittelt werden. Die Einheit beginnt mit einem Quartett, welches in Kleingruppen gespielt wird. Dabei werden verschiedene Eigenschaften von Produkten verglichen und so auf spielerische Art und Weise eine grundsätzliche Sensibilität für die unterschiedlichen Werte zu erhalten. Es können Aspekte behandelt werden wie beispielsweise Reparierbarkeit, Lebens-/Nutzungsdauer, Abfallmenge, CO2-Verbrauch, Verbreitung, Recylingquote oder soziale Faktoren.Im Anschluss soll eine an das World Café angelehnte Gruppenarbeit durchgeführt werden. An verschiedenen Tischen können dabei unterschiedliche Themen vertieft werden. Jede Gruppe führt dabei selbstständig eine Ergebnissicherung durch. Nach 15-20 Mintuen werden die Tische getauscht. Die Ergebnissicherung bildet dann den Startpunkt für die nächsten Gruppen, die ebenfalls ihre Ergebnisse sichern. Die letzte Gruppe an einem Tisch bekommt die Aufgabe, alles an diesem Tag erarbetete kurz vorzustellen. So soll es den Teilnehmenden ermöglicht werden, sich mit verschieden Themen auseinander zu setzen. Dabei soll anhand von Leitfragen tiefer auf die aufgeworfenen Probleme eingegangen werden, sowie auch Schwierigkeiten der Vergleichbarkeit behandelt werden. An dieser Stelle besteht auch die Möglichkeit in Konzepte zur Behebung einzelner Aspekte einzuführen und diese zu diskutieren. Dazu zählen: Cradle2Cradle, Digitalisierung, Modularisierung, Nutzen statt Besitzen, Marktsynchrone Produktion, Re- & Demanufacturing und viele mehr. Zur weiteren Vertiefung wird eine Quelldatenbank zur Verfügung gestellt, sodass eine weitere Beschäftigung mit dem Thema unmittelbar gefördert wird.

Titel
Good Life Products
Thema
Interaktiver Quartett und spannende Diskussion zur Nachbereitung
Typ
KomBiWi: Quartett+Diskussion
Schlagwörter
Obsolesenz, Reparierbarkeit, Nachhaltigkeit, Produktdesign, Ökobilanzen
Lernziele
Kurze Beschreibung der Lernziele. Bitte in der Regel eines oder mehrere der 12 Modullernzielen des Seminars benutzen.
Kompetenzen
Hier eine oder mehrere Kompetenzen einer Bildung für nachhaltige Entwicklung benennen, die erworben werden: 1) Kompetenz zur Persepektivübernahme; 2) Kompetenz zur Antizipation; 3) Kompetenz zur disziplinübergreifenden Erkenntnisgewinnung; 4) Kompetenz zum Umgang mit unvollständigen und überkomplexen Informationen; 5) Kompetenz zur Kooperation; 6) Kompetenzen zur Bewältigung individueller Entscheidungsdilemmata; 7) Kompetenz zur Partizipation; 8) Kompetenz zur Motivation; 9) Kompetenz zur Reflexion auf Leitbilder; 10) Kompetenz zum moralischen Handeln; 11) Kompetenz zum eigenständigen Handeln; 12) Kompetenz zur Unterstützung anderer
Lernformen
kreativ, kooperativ
Methoden
World Café (schriftliche Diskussion) und Quartett
Gruppengröße
Minimal 5 (maximal 30)
Dauer
Ausgehend von 90 min kann aber je nach Teilnehmerzahl und Gruppenanzahl variiert werden.
Material und Räume
Welches Material und welche Raumbeschaffenheit ist notwendig?
Qualität
gut
Semester
Sommersemester 2016


Vorbereitung

Wie viel Zeit ist für die Vorbereitung der Durchführenden notwendig, wenn sie den Baustein noch gar nicht kennen. ca. 15-30 min: Quartett anschauen, Leitfragen verinnerlichen +X für weitere Beschäftigung mit Quelldatenbank