Wechseln zu: Navigation, Suche

TUHH:Start

Blue Engineering AG an der TU Hamburg-Harburg

Gruppe Hamburg 2017.jpg

Blue Engineering hat sich zur Aufgabe gemacht, den Gedanken von verantwortlichem Handeln gegenüber Umwelt und Gesellschaft in den Ingenieuralltag zu tragen. Hierzu ist es unserer Ansicht nach notwendig, angehende Ingenieurinnen und Ingenieure schon während ihres Studiums für ökologische, soziale und ethische Aspekte des Berufs zu sensibilisieren. Die zugrundeliegende Vision ist dabei eine unter diesen Aspekten nachhaltige Technikgestaltung, die das gesamte Umfeld des jeweils zu lösenden Problems berücksichtigt.

Die Blue Engineering AG an der TU Hamburg-Harburg entstand im Herbst 2010 ausgehend von dem Seminar „Soziologie des Ingenieurberufs“. Seitdem ist die Sensibilisierung für die soziale und ökologische Verantwortung im Ingenieurwesen unser erklärtes Ziel.

Wer sind wir?

Wir sind ein Arbeitsgemeinschaft des AStAs der TUHH, die sich aus Studierenden unterschiedlicher Studienrichtungen sowie wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Hochschule zusammensetzt. Wir arbeiten eng mit der Blue Engineering Gruppen der TU Berlin zusammen.

Wir treffen uns donnerstags um 18:00 Uhr in Raum N.0003. Komm vorbei oder schreib uns eine Mail an hamburg@blue-engineering.org! Wir freuen uns immer über neue Gesichter.

Unser Blue Engineering Seminar an der TU Hamburg-Harburg

Im WiSe 2018/2019 bieten wir erstmalig zwei verschiedene Seminare für Bachelor-Studierende an. Beide Seminare gelten als nicht-technische Wahlfächer, die jeweils mit 2 ECTS vergütet werden. Die Seminare sind miteinander verknüpft und basieren auf dem peer-to-peer Gedanken (Lehre von Studierenden für Studierende).

Seminar I: Lehre Gestalten am Beispiel von Blue Engineering (BE I)

In diesem Seminar arbeiten wir mit einer Kleingruppe (zurzeit 8 Studierende) zusammen. Ziel ist es, dass die Studierenden eigenständig ein Blue Engineering – Seminar für eine Großgruppe (20 Teilnehmende) konzipieren und durchführen. Unter unserer Anleitung beschäftigen sie sich mit Fragen der Technikethik und mit didaktischen Grundlagen. Im Fokus steht dabei die Frage, wie es möglich ist, andere Studierende für Fragen der sozialen und ökologischen Verantwortung von Ingenieur*innen zu sensibilisieren. In ihrer Umsetzungsphase führen sie das Seminar: Blue Engineering – Aspekte sozialer und ökologischer Verantwortung durch.

Seminar II: Blue Engineering – Aspekte sozialer und ökologischer Verantwortung (BE II)

Der Fokus des 2. Seminars liegt auf der Auseinandersetzung mit verschiedenen konkreten Themen der sozialen und ökologischen Verantwortung von Ingenieur*innen. Nach einem Auftakttermin entwickeln die Studierenden 90-minütige interaktive Lehreinheiten zu selbst gewählten Fragestellungen. Themen können beispielsweise sein: Gerechtes Arbeiten, Robotik in der Pflege, Technische Entwicklungshilfe, Mobilität von morgen oder Alternative Wirtschaftsmodelle.

Die Blue Engineering Gruppe der TU Hamburg möchte mit den Seminaren einen Rahmen zur Verfügung stellen, um sich mit entsprechenden Fragestellungen während des Studiums auseinanderzusetzen. Wir sehen uns dabei in der Rolle von Anleitenden, die Grundlagen für das eigenständige Erarbeiten geben möchten sowie Feedback und Unterstützung während der gesamten Arbeitsphase bieten.

weitere Projektveranstaltungen

Während des Semesters geben wir die Campuszeitung “The Blue Engineer” heraus, die sich mit Themen der sozialen und ökologischen Verantwortung im Ingenieurwesen auf dem Campus und darüber hinaus beschäftigt. Außerdem organisieren wir weitere Veranstaltungen wie themenspezifische Vorträge und Filmabende an der TU Hamburg-Harburg. Oder wir drehen einen Film über unsere Arbeit.